Jahreshauptversammlung 2016

Jahreshauptversammlung 2016 des Förderverein Freiwillige Feuerwehr Katzenelnbogen e. V.

Am vergangenen Samstag, 9.1. fand die Jahreshauptversammlung in der Einrichschänke statt.

Der 1. Vorsitzende Stefan Popp eröffnete die Versammlung und berichtete über die Ereignisse des vergangenen Jahres. Welche vom einsammeln der Weihnachtsbäume im Januar, die Fastnacht im Februar über die Teilnahme am Weinfest sowie die Vorbereitungen für den Bartholomäusmarkt mit Teilnahme am Festzug im August bis zur Jahresabschlussfeier im November reichten. Der Vorsitzende sprach auch noch mal den Mitgliederbrief an, worauf einige Rückmeldungen der Mitglieder des Förderverein zurück kamen.

Im Anschluss berichtete der Wehrführer Hans-Jürgen Richter über die Übungen und Einsätze des vergangenen Jahres.

Daran folgte der Bericht der Schriftführerin Marie-Luise Groß sowie des Kassieres Rolf Bauer mit Kassenprüfung und Entlastung des Vorstandes.

Nach dem Bericht des Jugendfeuerwehrwartes Hermann Kühn kam ein kleiner offizieller Teil. Diethelm Gaul, welcher über 40 Jahre aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr Katzenelnbogen ist, wurde aus gesundheitlichen Gründen in die Alters- und Ehrenabteilung aufgenommen.  Dazu wurde ein Präsent sowie eine Urkunde überreicht.

Weiterhin gratulierte der Vorsitzende zwei weiteren Kameraden zum Jubiläum: Hans-Jürgen Richter und Thomas Wöll wurden im vergangenen Jahr für 35 Jahre aktive Tätigkeit in der Feuerwehr geehrt.  Dazu überreichte er ein kleines Präsent.

Zum Abschluss der Versammlung wurden noch die Termine 2016 bekannt gegeben, welche unter Termine zu finden sind. Des weiteren wurde das Hof- & Hallenfest am Sonntag, 12. Juni 2016 unter dem Motto "Rettungs- und Hilfsorganisationen im rhein-Lahn-Kreis" und der Tagesausflug am 10. September nach Bad Neuenahr/ Ahrweiler in den Regierungsbunker mit anschließender Weinbergswanderung vorgestellt. Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung stellte Yannick Meyer die neue Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Katzenelnbogen vor.

Nachdem noch ein paar Fragen aus der Runde beantwortet wurden, saß man noch gemütlich zusammen.