eiko_icon Wassereibruch in einen Keller in Schönborn

Techn. Hilfe > Hochwasser
Zugriffe 240
Einsatzort Details

Schönborn, Waldstraße
Datum 09.03.2006
Alarmierungszeit 17:50 Uhr
Einsatzende 23:30 Uhr
Einsatzdauer 5 Std. 40 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und Sirene
eingesetzte Kräfte

Funkeinsatzzentrale
    Feuerwehr Katzenelnbogen
    • ELW 1
    • MTW - P
    • GW - U
    Feuerwehr Biebrich
    • TLF 8/18
    Feuerwehr Schönborn
    • TSF-W
    • MZF
    Straßenmeisterei

      Einsatzbericht

      Um 17.43 Uhr wurde die FF Schönborn zum Einsammeln eines Tierkadavers alarmiert, kurz darauf rückte das MZF Schönborn mit einer Besatzung von 1/2 aus. Um 17.50 Uhr wurde die FF Schönborn erneut alarmiert diesmal um einen vollgelaufenen Keller auszupumpen. Zu dieser Einsatzstelle rückte das TSF - W aus. Das MZF beendete den Einsatz und fuhr dann die E- Stelle in der Waldstraße an. Um 18.05 Uhr forderte die FF Schönborn eine zweite Tauchpumpe an. Der ELW 1rückte zur E- Stelle aus. Um 18.25 Uhr stand das Wasser 25 cm hoch im Keller und 2 Tauchpumpen befanden sich zu dieser Zeit im Einsatz. Um 18.45 Uhr stellte sich heraus das ein Öltank im Keller gefährdet war. Um 19.16 Uhr wurde ein Wassersauger eingesetzt. Da das Wasser wieder nachlief wurde veranlasst Sandsäcke zu holen des Weiteren rückte der GW - U rückte zur E - Stelle aus. Um 20.00 Uhr wurde der MTW - P zur E -Stelle entsand. Um 20.55 Uhr staute sich das Wasser erneut auf und der Kelller lief erneut voll da eine Rohrleitung verstopft war. Um 21.15 Uhr wird eine Rohrrinigungsfirma angefordert. Um 21.17 Uhr wird die FF Biebrich alarmiert um einen Graben freizuschaufeln um Wasser ablaufen zu lassen, dieser Graben war um 22.10 wieder frei. Um 22.15 Uhr wurde die Straßenmeisterei benachrichtigt da eine Zufahrtsstraße nach Schönborn durch Wasser überflutet wurde. Der Einsatz dauerte bis 23.30 Uhr an.