Region

Die Stadt Katzenelnbogen liegt im Rhein-Lahn-Kreis, welcher sich im östlichen Rheinland-Pfalz befindet.

Die Stadt Katzenelnbogen ist der Verwaltungssitz der Verbandsgemeinde Aar-Einrich, ehemals VG Katzenelnbogen. Diese besteht aus 30 Ortsgemeinden und der Stadt Katzenelnbogen.

In der gesamten VG Katzenelnbogen leben ca. 18.600 Menschen, ca. 2.300 Menschen allein in Katzenelnbogen und ca. 800 in Klingelbach.

Die Stadt Katzenelnbogen ist in der Gefahrenklasse B und T 3 sowie G 2 nach LBKG des Landes Rheinland - Pfalz eingestuft.

Der Hauptstützpunkt der Verbandsgemeinde Aar-Einrich ist der Ausrückebereich Mitte. Dieser besteht aus den Feuerwehreinheiten Katzenelnbogen und Allendorf.

In der Verbandsgemeinde befinden sich fünf weitere Ausrückebereiche sowie die Feuerwehreinheit der ehemaligen VG Hahnstätten, welche auch von der erstalarmierenden Stelle (Integrierte Leitstelle Montabaur) alarmiert werden können. Jedoch ist hier zu bemerken das die gesamte Technische Unfallhilfe von den Einheiten des Ausrückebereiches Mitte sowie der Einheit Hahnstätten abgewickelt wird.

Der Mehrzahl der anderen Ausrückebereiche sind ebenfalls Sonderaufgaben neben der Brandbekämpfung und der einfachen technischen Hilfeleistung zugeordnet.

Im Alarmfall werden je nach Einsatzmeldung die jeweiligen Feuerwehreinheiten sowie das FEZ Personal von der erstalarmierenden Stelle alarmiert.

In der VG Aar-Einrich kann jede Feuerwehreinheit mittels Funksirene alarmiert werden, die FF Katzenelnbogen ist zudem vollständig mit Funkmeldeempfängern ausgestattet.

Eine genau Alarmordnung ist durch die Wehrleitung erstellt, nach dieser alarmiert die Integrierte Leitstelle Montabaur die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde.

Je nach Lage werden von der Feuerwehreinsatzzentrale in Katzenelnbogen aus weitere Kräfte auf Weisung des Einsatzleiters alarmiert.

Ausrückebereich der FF Katzenelnbogen (rot umrandet)

Quelle: Google Earth

Die Ausrückebereiche der Verbandsgemeinde Katzenelnbogen:

Ausrückebereich Mitte: Stadt Katzenelnbogen, Allendorf, Klingelbach (keine eigene Feuerwehreinheit)

Ausrückebereich Süd: Dörsdorf, Berghausen, Eisighofen und Reckenroth

Ausrückebereich Nord: Kördorf, Bremberg, Ergeshausen, Herold und Gutenacker

Ausrückebereich West: Rettert, Berndroth, Mittelfischbach, Oberfischbach

Ausrückebereich West II: Niedertiefenbach und Roth

Ausrückebereich Ost : Schönborn, Biebrich und Ebertshausen