Medizinische Erstversorgung

In der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Katzenelnbogen gibt es ausgebildete Rettungssanitäter und Rettungsassistenten. Diese erhielten ihre Ausbildung aufgrund ihres Berufes bei einer Berufsfeuerwehr oder im Rettungsdienst.

Damit die Kameraden im Einsatzfall auch ihre Kenntnisse, z. B. bei Verkehrsunfällen zielgerichtet einsetzen können, wurde ein Notfallrucksack beschafft - dieser wurde komplett aus Spendengeldern finanziert.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an die Spender, welche hauptsächlich Firmen in der VG Katzenelnbogen sind.

Mit der Anschaffung des Notfallrucksacks, der auf dem TLF verlastet ist, wurden weitere Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehreinheit in der erweiterten Ersten Hilfe ausgebildet, um den Notfallrucksack richtig anwenden zu können.

Die Kameraden wurden komplett intern ausgebildet. Die Ausbildung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Im Theorieteil werden Notfallbilder simuliert und die notwendigen Maßnahmen vermittelt. Im praktischen Teil wird die theoretische Ausbildung ins Praktische umgesetzt und mit dem Notfallrucksack gearbeitet, um im Ernstfall optimal vorbereitet zu sein.

Weiterhin wurde eine Notfalltasche zusammengestellt, welche auf dem ELW 1 verlastet ist. Somit können mehrere Patienten parallel versorgt werden und auch bei Einsätzen zu denen nur der ELW 1 ausrückt, können Patienten im Bedarfsfall bereits von der Feuerwehr medizinisch erstversorgt werden.

Foto von Notfallrucksack und kleiner Tasche